Vielfältige
Erlebnisse
04.Jun2024

Elternabend für die kommenden Einschulungskinder

18:00 - 20:00 Uhr

Pausenhalle im Schulzentrum Rehau

Wir laden alle Eltern und Erziehungsberechtigte zum Elternabend der kommmenden Erstklässler herzlich ein.

06.Jul2024

Stadtfest Rehau

10:00 - 18:00 Uhr

Stadt Rehau

Die Stadt Rehau verwandelt durch viele Beteiligte die Innenstadt in ein buntes Treiben mit Bühnenprogrammen, Mit-Mach-Aktionen, Infoständen und kulinarischen Highleits in ein buntes Treiben.
Der Förderverein der Grund- und Mittelschulen Rehau freut sich auf einen Besuch. Es werden Kaffee & Waffeln angeboten.

19.Jul2024

Bundesjugendspiele

08:00 - 13:00 Uhr

Sportzentrum Rehau

Bundesjugendspiele für die Jahrgangsstufen 1 - 7

24.Jul2024

Besuch der Luisenburg Festspiele

08:00 - 13:00 Uhr

Luisenburg Wunsiedel

Besuch der Luisenburg Wunsiedel mit dem Schauspiel "Pippi Langstrumpf" nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren.

26.Jul2024

Zeugnisausgabe und letzter Schultag

08:00 - 11:20 Uhr

Zeugnisausgabe, Beusch des Gottesdienst und Klassenleiterstunden.
Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler um 11:20 Uhr.
Wir wünschen erholsame Sommerferien!

Aus dem Schulleben - das ist bei uns los

es gibt viel zu entdecken

Juniorwahl zur Europawahl 2024

Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen und möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen. Im Rahmen von Landtags-, Bundestags- und Europawahlen werden Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler von uns dabei unterstützt, eine realitätsgetreue Wahlsimulation an ihrer Schule zu organisieren und durchzuführen.

Im Vorfeld der Europawahl fand im Rahmen der Demokratieerziehung die Juniorwahl 2024 statt. Die Schüler und Schülerinnen aller Klassen konnten, wenn sie wollten, schon vor dem Wahlsonntag in der Schule wählen. Dem Wahlvorstand gehörten die Schüler der Klasse 8bM an. 

Vor der Wahl wurden die Schüler und SChülerinnen durch ihre Lehrer über die Wahl und das Europäische Parlament informiert.

Detektive schleichen durch die Nacht

- Ein Vorlesetheater der Klasse 3a für Realschüler -

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes zur Leseförderung entführte die Klasse 3a der Gutenbergschule die 8b der Realschule ins Reich der Krimigeschichten.

Wir wollten uns nämlich unbedingt mit einer Gegeneinladung revanchieren, nachdem wir bereits im Dezember in der Realschule zu Gast sein durften.

Nach motivierter Vorbereitung und intensivem Lesetraining war es dann am 19.März soweit.

Eingestimmt durch den Song „Detektive schleichen durch die Nacht“ durften die Achtklässler bei uns ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie in sieben verschiedenen Räumen kurze, von den Drittklässlern einstudierte Vorlesetheaterstücke besuchten, die jeweils einen spannenden Ratekrimi beinhalteten.

Es wurden Täter geschnappt, Tathergänge rekonstruiert und am Ende des Tages stand für die Kinder fest: „Die Großen waren sehr nett, sie haben uns genau zugehört und gut kombiniert.“ 

Spaß mit dem Fahrrad und Helm

Die  2. und 3. Klassen haben im April ihre Koordinationsübungen auf dem Fahrrad absolviert. Herr Müller von der Polizei Rehau unterstütze die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum sicheren Verkehrsteilnehmer und informierte über das "verkehrssichere Fahrrad".  Allen Schülerinnen und Schüler ist nun klar: "Nie ohne meinen Helm!"

Erfolgreiche Schwimmwochen in Rehau

Schwimmwochen an den Grundschulen in Rehau

Über 90 Kindern aus der Gutenbergschule Rehau und der Pestalozzi-Grundschule Rehau nahmen dieses Jahr an den Schwimmwochen teil.

Um die Schwimmfähigkeit der Kinder in der Region zu fördern, organisiert der Landkreis Hof seit 2019 die kostenlosen Schwimmwochen. Ziel ist es, dass die Kinder der Region sicher schwimmen lernen. Organisator Heinrich Wolf vom Landratsamt betonte: „Schwimmen ist lebenswichtig. Deshalb hat es sich der Landkreis Hof zur Aufgabe gemacht möglichst viele Kinder an das Element Wasser heranzuführen und ihnen sicheres Schwimmen beizubringen.“

Nach Münchberg, Schwarzenbach am Wald und Schwarzenbach an der Saale fanden in diesem Jahr in Rehau aufgrund der großen Nachfrage sogar zwei Schwimmwochen statt. Die Erstklässlerinnen und Erstklässler haben in den vergangenen Wochen zusammen mit der DLRG Oberkotzau täglich Schwimmstunden absolviert, in denen sie Unterstützung beim Erlernen oder Ausbauen schon vorhandener Fähigkeiten erhielten.

Ihr Können konnten die Schülerinnen und Schüler erfolgreich unter Beweis stellen. Auf freiwilliger Basis legten einige von ihnen Prüfungen für das Seepferdchen und das Bronzeabzeichen ab.

Zusätzlich konnten sich die Kinder über kleine Aufmerksamkeiten etwa in Form einer Mütze und eines Turnbeutels freuen.

Die stellvertretende Landrätin Annika Popp überbrachte den Kindern Glückwünsche und bekräftigte, dass alle beteiligten Unterstützer sehr stolz auf sie sind. Auch Michael Abraham und Kerstin Kropf (1. Bürgermeister und 3. Bürgermeisterin der Stadt Rehau) lobten die Schülerinnen und Schüler für ihr Können und verkündeten, dass auch im nächsten Schuljahr die Erstklässlerinnen und Erstklässler beim Schwimmenlernen unterstützt werden sollen.

Die Kinder selbst fanden die Aktion nach eigenen Aussagen „Super gut!“ und bedankten sich mit selbstgebastelten Plakaten bei den Schwimmtrainern der DLRG.

Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit. 228 Kinder haben bisher an den Schwimmwochen teilgenommen.

Unterstützt werden die Schwimmwochen von dem Sportamt des Landkreises Hof, dem staatlichen Schulamt, den Grundschulen und Kommunen im Landkreis, der DLRG Oberkotzau, sowie der Sportstiftung der Sparkasse Hochfranken.

Stadt Rehau - Raum für Visionen

DLRG Oberkotzau

Sparkasse Hochfranken

Eindrücke der Wintersporttage

MINT-Tag 2024 Virtueller Rundgang

Folgen Sie dem Link um den virtuellen Rundgang zu sehen:

https://app.lapentor.com/sphere/mint-tag-2024

Berufe virtuell erkunden

Eine besondere Unterrichtsstunde zur Berufsorientierung fand  in der Klasse 8bM statt. Herr Kirsch stellte die VR-Brillen vom Medienzentrum des Landkreises Hof zur Verfügung und so konnten die Schüler fast real in der virtuellen Welt Berufe und die Aufgaben des einzelnen Berufs erkunden.

Pünktlich vor Ferienbeginn fand auch in diesem Jahr die Faschingsfeier der Grund- und Mittelschule in der Pausenhalle statt. Auf eine Polonaise durch das gesamte Schulhaus, angeführt von unserem Schülersprecher Doruk Polat (8bM) folgte in der Aula zunächst der Kostümwettbewerb. Gekürt wurden in diesem Jahr jene Klassen, in denen die meisten Schüler in Verkleidung zur Schule kamen. In der Grundschule gewannen hier die Klassen 1a, 2b und 3a. In diesen Klassen waren in diesem Jahr sogar alle Schüler und die Lehrkraft verkleidet! In der Mittelschule gewann die Klasse 7bM. Auf den Wettbewerb hin folgte noch jeweils eine Runde „Reise nach Jerusalem“ für die Grundschule und Mittelschule. Die Gewinner der jeweiligen Spiele und Wettbewerbe wurden durch unseren Schülersprecher natürlich reichlich mit Süßigkeiten belohnt! So ließen sich die Ferien gleich doppelt genießen. Auch in diesem Jahr blicken wir somit auf eine lustige und erfolgreiche Faschingsfeier zurück… Und freuen uns schon auf die Nächste!

Die SMV wünscht in diesem Sinne erholsame Ferien und einen guten Start ins 2. Halbjahr. Helau!

Vortrag Ballonflucht

Günter Wetzel berichtet über seine erfolgreiche Ballonflucht aus der DDR

Am 21.12. berichtete Günter Wetzel in der Pausenhalle von seiner Ballonflucht aus der DDR. Seine Zuhörer waren Schüler der 9. und 10. Klassen der Markgraf-Friedrich Realschule und der Gutenbergschule.Danke an die Realschule für die Organisation.

Beusch der Feuerwehr der Stadt Rehau

Besuch der Klasse 7a bei der Freiwilligen Feuerwehr Rehau

Am Montag, den 20.11.23 besuchte die Klasse 7a die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rehau in ihrer neuen Feuerwache. Jugendwart Michael Winterling gab den Schülern hier Einblick in viele Bereiche und Aufgaben der Feuerwehr, angefangen an der Leitstelle, über die Ausrüstung bis hin zur Garage mit ihren unterschiedlichen Fahrzeugen. Für die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler stand er hierbei bereitwillig zur Verfügung. Zum Abschluss wurde, unter dem Staunen der Schüler, sogar die 30m lange Drehleiter ausgefahren!

Die Klasse 7a bedankt sich recht herzlich bei Herrn Winterling für die großartigen Einblicke. Schüler ab 12 Jahren, die sich für ein Engagement in der Jungendfeuerwehr interessieren, können sich per Mail an jugendwart(at)feuerwehr-rehau.de melden.

Theaterbesuch der Grundschule

Alle Klassen der Grundschule fuhren am 7. Dezember 2023 mit dem Bus nach Selb ins Rosenthal Theater. Dort verzauberte das Ballettmärchen "Der kleine Prinz" die Kinder mit farbenfrohem Bühnenbild und Kostümen sowie mit ausdrucksstarken Musikstücken und Tanzeinlagen. Der kleine Prinz verriet uns im Theaterstück auch sein Geheimnis, dass wir alle mit zurück in die Schule nahmen: " Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. " 💖

Nikolaustag in der Grundschule

Ho Ho Ho...

Am 6. Dezember kam der Nikolaus bei uns in der Schule vorbei und überraschte alle Kinder mit allerhand Leckereien. Da war die Freude natürlich groß. Aber auch der Nikolaus war sehr erfreut, als sich die Kinder mit Flötenspiel und Liedern für die Geschenke bedankten.

Bundesweiter Vorlesetag

Auch die Schülerinnen und Schüler der Gutenbergschule beteiligten sich am 19.11.2023  mit verschiedenen Projekten am deutschlandweiten Vorlesetag.

Die Klasse 7bM las den Jungs und Mädchen der 4b die Abenteuer von Ivo, Samo und dem Hexensee vor. Einigen dürfte diese Geschichte noch vom Welttag des Buches 2022 in Erinnerung geblieben sein. In Kleingruppen wurden die einzelnen Kapitel vorgelesen. Um zu beweisen, dass sie gut zugehört haben, mussten die Viertklässler am Ende eines jeden Kapitels verschiedene Rätselfragen beantworten.

Die 1. & 2. Klassen bekamen Besuch von der Stadtbücherei. Im Gepäck für die Zweitklässler waren die lustigen Olchi-Bücher. Die Kinder lauschten gespannt den Abenteuern der Olchis, bei denen es manchmal auch ein wenig eklig zuging.
Für die Erstklässler las Herr Groll aus dem Buch "Es ging ein Fisch zu Fuß zur Post" vor. 
Ein herzliches Dankeschön ergeht an die Mitarbeiter der Rehauer Stadtbücherei für diesen kurzweiligen Vormittag.

Dienstbesprechung der Förderstelle Rechenschwäche

Am 15.11.2023 fand wieder eine Dienstbesprechung der Förderstelle Rechenschwäche statt. Dabei gab es wie immer eine Übergabe zwischen den Mitarbeitern der Förderstelle und Förderstellenleiterin T.Zienert-Löffler an der Gutenbergschule Rehau. Neu war dieses Mal, dass die Kollegen aus Wunsiedel zum Gespräch und kollegialem Austausch hinzukamen. Eine äußerst gewinnbringende Veranstaltung zum Wohle der Kinder im Landkreis.

Gesunde Ernährung


Die Kinder der Klasse 2b starteten gut gestärkt mit einem gesunden Frühstück in die Herbstferien. Am Freitag, den 27.10.2023, brachte die Koalaklasse ihr Heimat-und Sachunterrichtsthema "Obst und Gemüse" mit einem besonderen Thementag zum Abschluss. Es wurde fleißig geschnitten und im Anschluss ließen sich die Schüler ihren selbstzubereiteten Obstsalat sowie Gemüsesandwiches schmecken. Klassenmaskottchen "Billi- der Koala" durfte natürlich auch dabei sein!

Herbstwanderung der 2. Klassen mit Büchereibesuch

Ende September erlebten die Zweitklässler ausgestattet mit Rucksack, Brotzeit und Klassenmaskottchen ihren ersten Wandertag des Schuljahres 2023/24. Die herbstliche Umgebung Rehaus lud bei bestem Wetter zum Wandern ein.
Nach einer kurzen Rast am Spielplatz ging es zur Stadtbücherei, wo die Kinder das reichhaltige Bücherangebot erkunden konnten. Auch das Klassenmaskottchen "Billi" hatte ein interessantes Buch über seine Artgenossen entdeckt. Zum Abschluss ließen sich alle noch ein Eis schmecken bevor es zurück zur Schule ging.

Alle hatten Spaß am erlebnisreichen 1. Wandertag und freuen sich schon auf die nächsten Ausflüge.

Unsere neuen Lehrkräfte- herzlich willkommen

Als neue Lehrkräfte dürfen wir Frau Winkler (Lehramtsanwärterin in der Mittelschule), Herrn Hamann, Herrn Ruckdeschel (Schulleitung) , Frau Meyer (Lehramtsanwärterin in der Grundschule), Herrn Zechel, Herrn Schiller und Herrn Zecha (Förderlehreranwärter) begrüßen.

Verabschiedung in den Ruhestand

Mit Dankbarkeit und Wehmut sagen wir tschüss und auf Wiedersehen

Die Verabschiedung von Reinhard Jentsch, Rektor an der Rehauer Gutenberg-Grund- und Mittelschule, war geprägt von großer Dankbarkeit und Wehmut. Mit ihm geht ein Freund der Kinder und des Gartens. Schon beim ersten Beitrag setzte er auf „den zweiten Baustein der Vorbereitung“, ein Päckchen Taschentücher. Er wusste, dass ihn die Feier zum Abschied in den Ruhestand emotional anfassen würde.Die Mädchen und Buben der Grundschule sangen ein Lied, im Hintergrund lief eine Präsentation mit Bildern, Herzchen, Blumen und dem Wortlaut: „Danke, Herr Jentsch!“ Der in den Ruhestand scheidende Rektor setzte seine Dankesrede an den Anfang des Programms – „weil mich diese Feier emotional durch den Fleischwolf drehen wird“, sagte er und dankte reihum auf langer Liste allen, mit denen er im Berufsleben, vor allem in den vergangenen elf Jahren als Schulleiter, zusammengearbeitet hatte.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6b und 8bM, die Jentsch im Fach Englisch unterrichtete, gaben ihrem Lehrer ein Segenslied mit auf den Weg. Schulrat Stefan Stadelmann fasste den Lebenslauf und die Abschiedsworte in ein Gedicht.

Bürgermeister Michael Abraham blickte weit zurück, auf die Erfindung des geschriebenen und gedruckten Worts: „Wissen aufzuschreiben und der Mehrheit der Menschen zugänglich zu machen, ist eine der größten Erfindungen, auch für die Schulen“, betonte Abraham. Jentsch habe die Baumaßnahmen im Schulzentrum „mitgetragen und ertragen“ und im Schulverbund gemeinschaftliche Interessen vertreten. Nicht zuletzt habe er als Schulleiter mit Begegnungen „das Netzwerk einer Kleinstadt“ gepflegt. „Eine Stadt lebt vom Austausch und der Wertschätzung, und das haben Sie immer mitgebracht.“ Weitere Worte des Dankes richteten an Reinhard Jentsch Rüdiger Lang, Leiter der Markgraf-Friedrich-Realschule Rehau, Gerd Kögler, Schulleiter in Oberkotzau, sowie Christine Glas, Leiterin der Pestalozzigrundschule Rehau.

Konrektorin Susanne Vates-Schmidt stellte fest, der Ruhestand sei „wohlverdient, aber schmerzlich“. Jentsch sei ein sehr beliebter Lehrer und Schulleiter gewesen, umsichtig und verantwortungsbewusst, „morgens im Büro und mit dem Klemmbrett im Lehrerzimmer, so wird er in guter Erinnerung bleiben. Vertrauliche, dienstliche und private Gespräche werden fehlen.“ Reinhard Jentschs Liebe zum Garten und zum Beruf kamen wiederholt zur Sprache: Ein Päckchen Samen, „das wie Wissen wachsen kann“, war an jedes Programmheft geklebt.

Mit dem neuen Defibrillator machen wir das Schulzentrum herzsicher!

Jeder hat schon einmal davon gehört: plötzlicher Herztod. Ein Defibrillator kann Menschenleben retten. Im Schulzentrum Rehau bewegen sich täglich über 1000 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie Personen, die Veranstaltungen in der Pausenhalle besuchen. Erste Hilfe ist ein wichtiges Thema. In der Pausenhalle wurde am letzten Dienstag ein Defibrillator angebracht. Dieser konnte dankeswerterweise durch Spenden von zahlreichen Rehauer Firmen gesponsert werden. Die Beschaffung sowie Organisation wurde durch die Firma Thaler Sport OHG aus Osterhofen übernommen. Wir bedanken uns sehr und sind nun für den Ernstfall gewappnet. Das Personal der Gutenberg Grund- und Mittelschule sowie der Markgraf-Friedrich-Realschule wurde für die lebensrettenden Maßnahmen durch den Hersteller geschult. Der angebracht Automatisierte externe Defibrillator (AFD) ist für den Einsatz auch durch absolute Laien ausgelegt. Das Gerät gibt akustisch und optisch klare Anweisungen. Im Ernstfall kann somit jeder Leben retten!