Vielfältige
Erlebnisse

Aktuelles

Das ist bei uns so los

21.Jan2022

Leistungsbericht: Information zum Leistungsstand 4. Jgst.

18.Feb2022

Zwischenzeugnis

Aus dem Schulleben

es gibt viel zu entdecken

Frische Früchtla für kleine Früchtle

An einem sonnigen Novembertag machte sich die Offene Ganztagschule an der Gutenbergschule Rehau (OGS), deren Kooperationspartner die VHS Hofer Land ist, auf den Weg zum Marktplatz in Rehau. Ziel war der Obst- und Gemüsestand "Früchtla". Besonders jetzt in der nass-kalten Jahreszeit ist es wichtig, etwas für das Immunsystem zu tun und die Abwehrkräfte zu stärken. Die wichtigsten Vitamine finden sich in Obst und Gemüse und so wurde die Aktion "Gesunder Snack" von den Betreuerinnen der OGS ins Leben gerufen. Als Sponsor dafür bot sich das Ehepaar Tanja und Matthias Hahn an. Sie sind die Inhaber des Früchtla - Café - Bistro -Vinothek und stehen zusätzlich mit ihrem Marktstand regelmäßig auf dem Maxplatz in Rehau.
Nach ein paar kleinen Scherzen und Zaubertricks des Chefs wurde die großzügige Obstspende an die Kinder überreicht. Ab sofort bekommen die Kinder der Offenen Ganztagsschule alle 2 Wochen solch eine vitaminreiche Spende, woraus zum Bespiel auch Smoothies, Bowls oder leckere Snacks zubereitet werden können.
Ein herzliches Dankeschön nochmals an das Ehepaar Hahn, Inhaber des "Früchtla" für die vielfältigen Vitaminbomben.

Halloween

die SMV berichtet

Für den Freitag vor den Herbstferien hatten wir vier Schülersprecher geplant, eine kleine Halloween-Kostüm-Party zu starten. Alle Kinder der Schule durften sich verkleiden. Eine Jury ist dann durch die Klassen gegangen. Die drei besten Kostüme und auch die Klasse mit den meisten und besten Kostümen hat Preise bekommen. Die Sieger durften sich über leckere Halloween-Muffins freuen.

Eure Schülersprecher

Leon, Koray, Michael und Doruk

Aktionstag "Verkehrserziehung"

der beiden 1. Klassen

Am 13. Oktober 2021 bekamen die 1. Klassen Besuch von unserem Verkehrspolizisten Herrn Müller sowie Herrn Baier und Herrn Kupiez von der Firma Dachser. Im Rahmen des HSU-Themas „Verkehrserziehung“ fand ein Aktionstag mit dem Schwerpunkt „Toter Winkel“ statt.
Herr Müller erklärte den neuen Erstklässlern zunächst, was man unter dem „Toten Winkel“ versteht, wo er zu finden ist und was man deshalb beachten muss. Dazu sahen die Kinder einen Filmausschnitt aus der Kindersendung „Willi wills wissen“. Danach ging es auf den Pausenhof, wo bereits Herr Baier und Herr Kupiez mit einem LKW auf uns warteten. Jetzt sollte unser theoretisches Wissen natürlich gleich in der Praxis angewendet werden.
Auf dem Boden lagen verschiedene Planen und rot gekennzeichnet der „Tote Winkel“, sowie die Bereiche die durch die verschiedenen Spiegel einsehbar sind. Erstaunt stellten die einzelnen Kinder fest, dass sich eine ganze Klasse im „Toten Winkel“ verstecken lässt und deshalb für den Fahrer unsichtbar ist. Natürlich durfte auch jedes Kind den Fahrersitz erklimmen und sich selbst in die Lage des LKW-Fahrers versetzen. Herr Müller erklärte jetzt an Ort und Stelle noch einmal, wie man sich richtig verhält, um doch noch vom Fahrer wahrgenommen zu werden.

Abschließend bekamen die Schulkinder von der Firma Dachser noch signalgelbe Leuchtdreiecke und einen „Candy-Truck“.
Im Namen aller Erstklässler danken wir den drei Herren für diese tolle Initiative. In den folgenden Tagen bearbeiteten die Kinder der Klasse 1a und 1b mit ihren Lehrerinnen Frau Stöckel-Seifert und Frau Walther noch eine Lerntheke und erstellten passend zum Thema ein Heft zur Verkehrserziehung. Außerdem wurde gesungen und die Geschichte vom „Ernst des Lebens - Den Schulweg gehen wir gemeinsam“ vorgelesen. Sehr interessiert und eifrig waren die Kinder bei der Sache und so konnten wir alle gemeinsam den neuen Gutenbergschülern dieses wichtige Thema näherbringen.

Geschenktaschen der Sparkasse

für die 1. Klassen

Bereits in den ersten Schultagen bekamen die neuen Gutenbergschüler traditionell die prall gefüllte Geschenktüte der Sparkasse. Darin fanden die Erstklässler neben einer bunten Alltagsmaske und einer Bastelschere auch das beliebte Rechengeld sowie ein praktisches Leuchtdreieck. Unsere Schulanfänger sind damit im Straßenverkehr gut zu sehen und können sich sicherer auf ihrem Schulweg bewegen. Wir bedanken uns herzlich für die tollen Geschenke!

Selbstsicher durch das Schulhaus

Labyrinth

Zu Beginn des neuen Schuljahres organisierte die Offene Ganztagsschule an der Gutenbergschule in Rehau, deren Kooperationspartner die Volkshochschule Hofer Land ist, für ihre neuen Grundschüler eine spielerisch-rätselhafte "Wanderung" durch das Schulhaus.
 

Für die Kleinsten ist zu Beginn alles neu und erscheint groß und sehr verwirrend. Um Ordnung in das gefühlte Chaos der Schulanfänger zu bringen, konnten die Kinder auch in diesem Jahr wieder einen Schulhaus-Führerschein ergattern. Gefragt waren Orientierung und Aufmerksamkeit. Zeitgleich wurde auch noch einmal das richtige Verhalten im Schulhaus geübt.

Die Kinder waren mit Eifer dabei und überzeugten, dass sie sich im Labyrinth von unzähligen
Zimmern auf 3 Stockwerken und endlos vielen Gängen schon gut auskennen. Alle bestanden den Schulhaus-Führerschein und nahmen ihn stolz entgegen.


Diese Aktion, die den Kindern nebenbei viel Bewegung und Spaß bereitet hat, gab ihnen ein großes Stück Sicherheit und Selbstvertrauen für den Start in das Abenteuer Schule.

Herzlich Willkommen!

Einschulung 2021

Einen schönen ersten Schultag erlebten die neuen Erstklässler an unserer Schule.

Entlassfeier für Abschlussschüler

In der Pausenhalle wurden die Schüler der beiden Abschlussklassen 9a und 10M mit einer Feier, die pandemiebedingt etwas kleiner ausfiel, verabschiedet.

Die Schülerinnen Leonie Penzel und Gül Kulak erreichten das beste Ergebnis im qualifizierenden Abschluss. Gül hielt zudem die Abschlussrede für ihre Klasse.

Den besten Mittleren Schulabschluss erzielten Feyza Atmaca und Ekin Polat.

Für alle vier Schüler gab es als Geschenk einen Kinogutschein, der von unserem Förderverein gesponsert wurde.

Frühling im Schulgarten

Die sonnigen Tage in den Osterferien lockten das Lehrerteam in den Schulgarten. Da leider immer noch keine Schüler in die Schule dürfen, griffen die Lehrer selbst zu Grabgabel und Spaten. Der Gemüseacker wurde umgegraben, von Beikräutern befreit und das restliche Mulchmaterial wurde mit eingearbeitet und düngt dann die neuen Gemüsepflanzen.

Tätigkeit auf unserem Schulacker

Mit zwei fleißigen Ackerhelfern hat Frau Jahn unsere sieben Beete so eingeteilt und vorbereitet, dass am kommenden Montag zusammen mit der Ackerdemie die Pflanzsaison gestartet werden kann.

Herbst im Schulgarten

aus der AG Schulgarten

Im Herbst starteten die Arbeitsgemeinschaften und als erstes waren die restlichen Beete noch abzuernten. Die Kürbisse sind während der Sommerferien zu wahren Riesen herangewachsen und so waren immer 2 Kinder nötig um einen Kürbis in die Schulküche zu transportieren. Bei Regenwetter wurde dann gemeinsam Kürbissuppe gekocht und gegessen.

Es sind aber nicht nur die Kürbisse gewachsen, sondern auch das Unkraut- oh es gibt kein Unkraut, sondern nur „Beikräuter“, das haben wir schon gelernt. Dennoch mussten diese „Beikräuter“ aus den Beeten entfernt werden. Das war ganz schön anstrengend.

Damit auf unserem Acker auch im nächsten Sommer wieder leckeres Gemüse wächst müssen wir den Boden mit Nährstoffen versorgen. Und so haben wir im Schulgarten fleißig Laub zusammengerecht und unseren Acker damit gemulcht, denn der Mulch ist das Gold des Ackers!

Unser Acker ist nun für den Winter vorbereitet, der Mulch muss nur ab und zu  gewendet werden, damit er gut durchlüftet wird und nicht schimmelt. Alle Arbeiten erledigt!